Ersatzneubau Grundschule "Hermann Burmeister"

Ersatzneubau der Grundschule                          "Hermann Burmeister" Jaromarstraße 10 in Stralsund  

 

Die Hansestadt Stralsund plant den Neubau einer dreizügigen Grundschule am vorhandenen Schulstandort Jaromarstraße 10 in Stralsund. Derzeit befinden sich auf dem Gelände das als Grund- und Realschule genutzte Bestandsgebäude, eine zur Kapazitätserweiterung errichtete Containeranlage und zugehörige Sporthallen. Der dreigeschossige Schulneubau in kubischer Bauform mit einem eingeschossigen Anbau, in welchem sich später die Aula befindet, wird als eigenständiges Gebäude errichtet und nimmt auf dem Gelände den Standort der ehemaligen „Allende-Schule" ein. Medientechnisch wird der Schulneubau an die Bestandgebäude angeschlossen.

Derzeit werden in der Grund- und Regionalen Schule Hermann Burmeister 650 Schülerinnen und Schüler unterrichtet. Der Ersatzneubau der Grundschule wird also dringend benötigt. Dort werden dann mehr als 300 Mädchen und Jungen von der 1. bis zur 4. Klasse lernen können. Das neue, hochmoderne Schulgebäude besteht aus einem Erd- und zwei Obergeschossen. Das gesamte Gebäude ist barrierefrei ausgerichtet und einzelne Klassen- und Fachunterrichtsräume werden inklusionsgerecht ausgestattet. Das Innenministerium des Landes Mecklenburg-Vorpommern unterstützt den Schulneubau mit einer Sonderbedarfszuweisung in Höhe von 650.000,00 EUR.

AUGUST REINERS Wolgast ist mit den Erweiterten Rohbauarbeiten für dieses Bauvorhaben beauftragt worden.

Weiter zum Projekt: Ersatzneubau Grundschule "Hermann Burmeister"

 

Copyright: frank.milenz.rabenseifner.architekten Greifswald
Copyright: frank.milenz.rabenseifner.architekten Greifswald

Copyright 2015 - August Reiners Wolgast | Letzte Änderung am 07.05.2021 | Impressum