Erweiterungsneubau AMEOS Klinikum Anklam

Mit dem Erweitungsneubau sorgt die AMEOS-Gruppe auch in Zukunft für eine moderne und qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung der Bevölkerung in dieser Region. 

Die AMEOS-Gruppe, mit Hauptsitz in Zürich, wird auf dem Gelände an der Hospitalstraße in Anklam einen Erweiterungsneubau zum bereits bestehenden AMEOS Klinikum errichten. Das Krankenhaus in Anklam wurde in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts errichtet und ist in ein parkähnliches Grundstück mit altem Baumbestand eingebettet. Ende der 90er Jahre wurden bereits die OP-Bereiche und die Radiologie saniert, andere Bereiche wurden nur teilsaniert. Da die Funktionen und Strukturen in großen Teilen nicht mehr dem heutigen Standard entsprechen, ist der Erweiterungsneubau AMEOS Klinikum Anklam sowohl für die optimale medizinische Versorgung der Bevölkerung als auch für die Infrastruktur der Region von besonderer Bedeutung.

Bestandsgebäude und Neubau werden auf allen Ebenen über einen Verbindungsgang verbunden sein. Die Grundform des Neubaus ist ein zweigeschossiger Quader mit Teilkeller und einem großzügigen Lichthof. Im Erweiterungsneubau werden die Kliniken für Chirurgie, Innere Medizin, Pädiatrie, Gynäkologie und die Intensivstation untergebracht. Des Weiteren wird es eine moderne Notaufnahme und eine Cafeteria geben. 

Weiter zum Projekt AMEOS Klinikum Anklam

Bauphase AMEOS Klinikum
Bauphase AMEOS Klinikum

Copyright 2015 - August Reiners Wolgast | Letzte Änderung am 18.05.2022 | Impressum